Fränkische Küche

 

Bei dem Gedanken an die leckere Fränkische Küche läuft dem Genießer das Wasser im Munde zusammen.

Sie finden im Landkreis Hof eine Vielzahl an oberfränkischen Gasthäusern und Biergärten mit deftigen Brotzeiten z.B. Quärkl und fränkischen Braten mit den „Hofer grünen Klößen“ (Beschreibungen und Rezepte in der Datenband der Genussregion Oberfranken).

 

Bildquelle:  „Genussregion / Busch“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Probieren Sie doch mal das traditionelle Gericht „Hofer Schwaaß“ – gebackenes Blut mit Sauerkraut und Salzkartoffeln. Dieses Gericht stammt aus den Zeiten, in denen noch in vielen ländlichen Haushalten selbst geschlachtet wurde. Es hat einen saisonalen Charakter, denn geschlachtet wurde fast ausnahmslos in der kalten Jahreszeit, denn gerade bei der Verwendung von leicht verderblichen Produkten musste man vor Erfindung der Kühltechnik besondere Sorgfalt walten lassen.Auch heute noch bieten viele Gastronomen und Metzger diese Köstlichkeit nur in den kälteren Monaten an. Rezept: www.genussregion-oberfranken.de

Im Hofer Land ist auch der Mittags- und Abendtisch reich gedeckt. Sie finden neben der deftigen Hausmannskost auch das feine Menu der gehobenen Gastronomie. Auf der Speisekarte stehen Wildgerichte, Gansbrust, fränkischen Sauerbraten, Schweine- oder Rinderbraten auch Rindsroulade und herzhafte Schlachtschüsseln, immer als Beilagen die bebliebten Hofer Klöße. Natürlich werden auch fangfrische Forellen, Zander und Karpfen (speziell imHerbst zur Kärwa) angeboten.

Ein leckeres Stück Schwarzbeerkuchen oder eine Anisbrezel zu einer Tasse Kaffee – ein Genuss!

Haben wir Ihnen Geschmack gemacht? Dann kommen Sie in das Hofer Land und gehen auf kulinarische Entdeckungsreise!